Gesundheitsversorgung

Gesundheits- versorgung

Die Sicherstellung der medizinischen Versorgung im Landkreis Dahme-Spreewald gehört zu den größten Herausforderungen der nächsten Jahre. Die Nachbesetzung von Hausarzt- und Facharztpraxen gestaltet sich als besondere Schwierigkeit, sodass bereits jetzt schon in vielen Bereichen des Landkreises Versorgungsengpässe bestehen. Weiterhin liegt der Altersdurchschnitt bei aktiven Hausärzten und Fachärzten bei über 60 Jahren, daraus ergibt sich weiterer Handlungsbedarf für die Nachbesetzung. Für viele Bürgerinnen und Bürger ist es bereits heute ein Problem überhaupt einen Arzt zu finden, der bereit ist noch Patienten aufzunehmen, da die Arbeitsbelastung schon heute an Grenzen stößt. Auch die allgemeinen Probleme des Gesundheitssystems schlagen sich auch auf unseren Landkreis nieder, lange Wartezeiten in den Praxen oder bei der Terminvergabe sind an der Tagesordnung.

Wir wollen eine bedarfsgerechte, flächendeckende sowie hochwertige und gut erreichbare medizinische Versorgung unabhängig vom Wohnort als Grundvoraussetzung für eine gleichwertige Lebensqualität der Menschen in unserem Landkreis. Wir wollen unsere Krankenhausstandorte und deren Qualität sichern, da sie fester Bestandteil der Gesundheitsversorgung in unserem Landkreis sind. Wir wollen Anreize schaffen, die junge und gut ausgebildete Ärzte überzeugen Hausarzt- oder Facharztpraxen zu übernehmen.

Die SPD Dahme-Spreewald wird im gemeinsamen Gespräch mit der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg, den Klinken, den medizinischen Versorgungszentren, niedergelassenen Ärzten und den Apothekern darüber diskutieren, wie eine flächendeckende Gesundheitsversorgung im LDS sichergestellt werden kann.